Zeichen der Annäherung: Japans Premierminister bereitet Wladimir Putins Besuch persönlich vor

Zeichen der Annäherung: Japans Premierminister bereitet Wladimir Putins Besuch persönlich vor
Japans Premierminister Shinzo Abe bereitet Wladimir Putins Besuch persönlich vor
Der russische Staatschef Wladimir Putin hat sich am Rande des APEC-Gipfels in Peru mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe getroffen. Im Laufe der Verhandlungen redeten die Politiker einander mit "Du" an. Wladimir Putin betonte, dass die russisch-japanischen Beziehungen in vielen Bereichen vorankämen. Auch Shinzo Abe bemekrte, dass sich das bilaterale politische Verhältnis in letzter Zeit intensiviert hatte. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit nehme nun konkrete Gestalt an.

Der Pressesprecher des russischen Staatschefs, Dmitri Peskow, gab nach dem Treffen bekannt, dass die Politiker auch den anstehenden Besuch Wladimir Putins in Japan erörtert hatten. Shindzo Abe teilte mit, er beschäftige sich persönlich mit der Vorbereitung der Visite. Er würde Wladimir Putin gerne in einem traditionell eingerichteten japanischen Hotel - Ryokan - empfangen.

Japans Premierminister Shinzo Abe berichtete gegenüber dem Parlament von schwierigen Verhandlungen mit der Russischen Föderation über die Zukunft der Kurilen.

Der Besuch des russischen Staatschefs in Japan ist für den 15. bis 16. Dezember geplant. Im Vorfeld wird der japanische Außenminister Fumio Kishida nach Moskau reisen.     

ForumVostok
MAKS 2017