Donald Trump telefoniert mit NATO- und EU-Führung

Donald Trump telefoniert mit NATO- und EU-Führung
Donald Trump telefoniert mit NATO- und EU-Chefs
Der gewählte US-Präsident Donald Trump hat mit der Führung der NATO, der Europäischen Union und des Iraks telefoniert. Nach Angaben der Übergangsverwaltung des Milliardärs handelt es sich dabei um Telefonate mit dem Europaratschef Donald Tusk, dem Generalsekretär des Atlantischen Bündnisses Jens Stoltenberg und dem irakischen Premierminister Haider al-Abadi. Einzelheiten sind unbekannt.

Zuvor hatte der neugewählte US-Staatschef bereits mit Staatsoberhäuptern von 28 Ländern und dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon telefonische Unterredungen gehabt. Unter ihnen waren der russische Präsident Wladimir Putin und sein ukrainischer Amtskollege Petro Poroschenko sowie die Staatschefs Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands und Japans.

Am Montag trafen Putin und Trump während ihres Telefongesprächs erste Vereinbarungen. Der russische Staatschef betonte die Bereitschaft, den partnerschaftlichen Dialog mit der neuen US-Administration "auf Grundlage der Gleichberechtigung, der gegenseitigen Achtung und Nichteinmischung in die jeweiligen internen Angelegenheiten" aufzubauen. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko bat Donald Trump um Unterstützung im Ukrainekonflikt.

ForumVostok