Iran gibt rund 9 Milliarden Dollar für zwei neue Atommeiler aus

Iran gibt rund 9 Milliarden Dollar für zwei neue Atommeiler aus
Iran gibt rund 9 Milliarden Dollar für zwei neue Atommeiler aus
Die iranischen Behörden haben für den Bau von zwei weiteren Atommeilern in Buschehr ungefähr neun Milliarden US-Dollar reserviert. Die erste Tranche werde in den kommenden zwei Wochen erfolgen, gab der Chef der Iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, bekannt. Die Umsetzung des Projektes "Buschehr 2" wird voraussichtlich zehn Jahre in Anspruch nehmen. Der zweite Block des AKW soll im Oktober 2024 in Betrieb genommen werden, gefolgt vom dritten im Jahr 2026.

Das AKW "Buschehr" ist ein einmaliges Projekt. Die Bauarbeiten am ersten Atommeiler im Nahen Osten haben im Jahr 1974 begonnen. Damals beschäftigte sich mit dem Projekt die "Kraftwerk Union AG". Im Jahr 1980 schloss sich die BRD den US-Sanktionen gegen den Iran an, und die Bauarbeiten mussten eingestellt werden. 1992 vereinbarten Moskau und Teheran, das AKW fertigzubauen. Der erste Block wurde im September 2011 an das iranische Stromnetz angeschlossen.