Österreichisches Außenministerium ruft zum Verbot von Koranverteilungen auf

Österreichisches Außenministerium ruft zum Verbot von Koranverteilungen auf
Österreichisches Außenministerium ruft zum Verbot von Koranverteilungen auf.
Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hat dazu aufgerufen, ein sofortiges Verbot gegen landesweit von Salafisten initiierte Koran-Verteilaktionen einzuführen. Ihm zufolge seien diese ein "Ausdruck des politischen Islam, den wir nicht mehr tolerieren dürfen". Dies teilte am Freitag The Local mit.

Am Dienstagmorgen hatte die deutsche Polizei eine Großrazzia in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Berlin, Hamburg und Bremen gegen mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat durchgeführt.

Mehr als 200 Wohnungen und Büros von Mitgliedern des radikal-salafistischen Vereins "Die wahre Religion" wurden durchsucht. Zuvor hatte dieser mehrere umstrittene Aktionen unter dem Motto "Lies!" zur Verteilung einer deutschen Fassung des Korans in der Bundesrepublik organisiert.

ForumVostok
MAKS 2017