Venezolaner dürfen nur fünf US-Dollar Bargeld pro Tag vom Konto abheben

Venezolaner dürfen nur fünf US-Dollar Bargeld pro Tag vom Konto abheben
Venezolaner dürfen nur fünf US-Dollar Bargeld pro Tag vom Konto abheben.
Die venezolanischen Behörden haben den staatlichen und privaten Banken untersagt, über ihre Filialen und Geldautomaten mehr als 10.000 Bolivares tägllich, was umgerechnet fünf US-Dollar entspricht, in bar auszuzahlen, berichtete El Nacional. Die Beschränkung soll am 1. Dezember in Kraft treten, obwohl das Bargelddefizit im Land bereits seit Mitte November zu spüren ist. Der Cashflow sei in letzter Zeit um 50 Prozent geschrumpft.

Am 26. Oktober hatte das venezolanische Parlament ein politisches Verfahren gegen Staatschef Nicolás Maduro gestartet. In diesem Verfahren sollte die Verantwortung des Präsidenten Venezuelas für "Verfassungsbrüche, Menschenrechtsverletzungen, Angriffe auf die Demokratie und die wirtschaftliche Krise" erörtert werden.

Es ist offenbar auch zu heftigen Anti-Regierungs-Protesten in den venezolanischen Städten San Cristóbal und Maracaibo gekommen. Dabei soll ein Polizeibeamter an einer Schußverletzung gestorben sein. Weitere zwei Polizisten benötigten medizinische Hilfe. Insgesamt wurden im Laufe der Demonstrationen 120 Menschen verletzt. Das Verfahren wurde schließlich vom venezolanischen Parlament gestoppt.

ForumVostok
MAKS 2017