„Weltall 360“: RT stellt erste Panoramaaufnahme aus ISS vor

„Weltall 360“: RT stellt erste Panoramaaufnahme aus ISS vor
„Weltall 360“: RT stellt erste Panoramaaufnahme aus ISS vor
Im Rahmen des Projekts „Weltall 360“ wird RT das erste Mal in der Geschichte die Videos zeigen, welche an Bord der Internationalen Raumstation im 360-Grad-Format aufgenommen wurden. In einer Reihe von Videos wird der russische Astronaut Andrei Borissenko eine Exkursion durch verschiedene ISS-Module durchführen. Das Projekt wurde gemeinsam mit der russischen Weltraumorganisation Roskosmos und Raumfahrtkonzern Energija vorbereitet.

„Zum ersten Mal in der Geschichte ist es gelungen, ein 360-Grad-Video in der Schwerelosigkeit zu drehen“, erzählte der Leiter des Projekts RT360, Eduard Tschizhikow. „Unsere Aufgabe war, eine Art Infotainment zu bekommen. Darin hat uns die Hauptfigur, der Fliegerkosmonaut Andrei Borissenko, sehr gut geholfen. Er klärt die Zuschauer über die Einzelheiten des Lebens auf der ISS auf“.

Eine Sojus-Rakete ist mit drei neuen Besatzungsmitgliedern auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Die Kapsel startete am Donnerstag, 21:20 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. Die Raumfahrer werden zwei Tage in der Kapsel unterwegs sein, am Samstag sollen sie an die ISS andocken.

Diesmal ist Oleg Nowizki aus Russland, Peggy Whitson aus den USA und Thomas Pesquet aus Frankreich an Bord. Pesquet soll der erste Franzose in der ISS seit 2008 sein. Der 45-jährige Nowizky reist bereits zum zweiten Mal zur ISS. Die US-Astronautin Whitson ist nun die älteste Frau im Weltall und wird im Februar ihren 57. Geburtstag in der Raumstation feiern. Die Kosmonauten werden Teil der 50. Besatzung der ISS und sollen ein halbes Jahr dort arbeiten. 

 

ForumVostok