Pressekonferenz in Berlin: Obama würde Merkel bei Bundestagswahl unterstützen

Pressekonferenz in Berlin: Obama würde Merkel bei Bundestagswahl unterstützen
Pressekonferenz in Berlin: Obama würde Merkel bei Bundestagswahl unterstützen
Am Donnerstag haben sich Barack Obama und Angela Merkel auf ihrer letzten gemeinsamen Pressekonferenz getroffen. Der amtierende US-Präsident erklärte unter anderem, dass er sich prinzipiell nicht in die Politik anderer Länder einmischen wolle. Er würde aber Merkel als Kanzlerkandidatin im kommenden Jahr unterstützen. „Wenn ich hier wäre und Deutscher wäre und wählen dürfte, wäre ich ihr Anhänger“, so Obama.

Dabei lobte Obama die Bundeskanzlerin als herausragende „Freundin und Verbündete“. Merkel sei die einzige Regierungschefin eines westlichen Landes, die bereits im Amt war, als Obama Präsident wurde: „Wir sind die Veteranen“, so Obama. Merkel ihrerseits bezeichnete Kooperation mit Obama als „eng, freundschaftlich und vertrauensvoll“. Der Abschied falle ihr schwer, erklärte die Politikerin.