EU-Kommission: Brexit wird Großbritannien bis zu 65 Milliarden Euro kosten

EU-Kommission: Brexit wird Großbritannien bis zu 65 Milliarden Euro kosten
EU-Kommission: Brexit wird Großbritannien bis zu 65 Milliarden Euro kosten
Nach Einschätzungen der EU-Kommission wird London 55 bis 65 Milliarden Euro zahlen müssen, um ihre Haushaltsverpflichtungen beim EU-Austritt zu decken, berichtete Politico. Von diesem Geld sollen Renten an Ex-Beamte der EU-Institute ausgezahlt und die von Großbritannien unterstützten Infrastrukturprojekte in den EU-Mitgliedsstaaten sowie Subventionen für europäische Landwirte finanziert werden. Anderenfalls kann Brüssel gegen die britische Regierung beim Internationalen Gerichtshof vorgehen.

Das Vereinigte Königreich will den Artikel 50, der jedem EU-Mitgliedsstaat das Recht erteilt, aus der Union auszutreten, bis Ende März 2017 aktivieren. Dies hat die britische Premierministerin, Theresa May, Anfang Oktober gegenüber BBC mitgeteilt. Dabei betonte die Politikerin, dass der sogenannte Brexit ein äußerst komplizierter Prozess sei, sodass sich die Behörden auf langwierige Verhandlungen mit Brüssel gefasst machen müssten. Für den Start der amtlichen Prozedur des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union braucht die Regierung eine Genehmigung des Parlaments. Das hatte das Oberste Zivilgericht in London am 3. November beschlossen.

Trends: # Brexit
ForumVostok
MAKS 2017