Merkels Vater leistete Hilfe bei Eröffnung orthodoxen Klosters in Deutschland

Merkels Vater leistete Hilfe bei Eröffnung orthodoxen Klosters in Deutschland
Merkels Vater leistete Hilfe bei Eröffnung vom orthodoxen Kloster
Der Vater der Bundeskanzlerin Angela Merkel, Horst Kasner, hat bei der Eröffnung des russisch-orthodoxen St.-Georg Männerklosters in Götschendorf, in der Uckermark, mitgeholfen. Das berichtete am Dienstag die Nachrichtenagentur Interfax. „Bei der Eröffnung des Klosters in Götschendorf hat uns der Vater von Angela Merkel, Horst Kasner, geholfen. Er war evangelischer Pastor in diesem Kreis“, erzählte Prior des Klosters, Daniil Irbits.

Das Kloster mit Namen St. Georg wurde im Juli durch den Heiligen Synod gegründet, heißt es auf der Webseite des Klosters. Die Bauarbeiten seien fast zu Ende, aber die Finanzierung aus Russland wurde wegen der Probleme der Wneschekonombank, die den Bau unterstützte, gestoppt. Merkels Vater Horst Kasner war ein deutscher evangelischer Theologe. Er ist im Jahr 2011 in Berlin gestorben.