Afghanistan: Selbstmordanschlag in Kabul - vier Tote, elf Verletzte

Afghanistan: Selbstmordanschlag in Kabul - vier Tote, elf Verletzte
Afghanistan: Selbstmordanschlag in Kabul - vier Tote, elf Verletzte
Am frühen Mittwochmorgen hat sich ein Selbstmordattentäter in der afghanischen Hauptstadt Kabul in die Luft gesprengt. Dies teilte der Sprecher des Innenministeriums des Landes, Sedik Sedikki, mit. Bei dem Anschlag sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, weitere elf erlitten Verletzungen.

Die Explosion ereignete sich im Viertel Puli Mohmood Kahn, nahe dem afghanischen Verteidigungsministerium. Alle Todesopfer sollen Sicherheitskräfte sein: Sie sollen in einem Fahrzeug gesessen haben, als der Sprengsatz detonierte. Es ist noch nicht klar, ob der Selbstmordattentäter zu Fuss oder auf einem Motorrad unterwegs war. Bisher hat sich zu dem Anschlag noch niemand bekannt.