icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neuer Präsident Moldawiens: Krim ist de facto russisches Territorium

Neuer Präsident Moldawiens: Krim ist de facto russisches Territorium
Neuer Präsident Moldawiens: Krim ist de facto russisches Territorium
Der neugewählte Staatschef Moldawiens, Igor Dodon, hat am Montag erklärt, dass die Frage der Zugehörigkeit der Halbinsel Krim vorsichtig behandelt werden müsse, damit Chişinău Transnistrien nicht verliert. „Aber ich habe schon gesagt, dass die Krim de facto russisches Territorium, de jure aber noch nicht vom Westen anerkannt ist“, so Dodon. Außerdem betonte er, dass Moldawien die strategische Partnerschaft mit Russland erneuern müsse.

Am Sonntag wurde der Vorsitzende der Sozialistischen Partei, Igor Dodon, in der Stichwahl zum moldawischen Präsidenten gewählt. Nach der Auszählung der Stimmzettel hat der Politiker 52,65 Prozent der Stimmen bekommen. Seine Rivalin von der "Aktions- und Solidaritätspartei", Maia Sandu, gewann 47,3 Prozent der Wählerstimmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen