Frankreich erinnert sich an die Opfer des Anschlags vom 13. November 2015

Frankreich erinnert sich an die Opfer des Anschlags vom 13. November 2015
Frankreich erinnert sich an die Opfer des Anschlags vom 13. November 2015
Frankreich gedenkt an diesem Sonntag der Opfer des Terroranschlages von vor einem Jahr. Die erste geplante Trauerveranstaltung war die Enthüllung einer Gedenktafel am Stade de France bei Paris. Präsident François Hollande legte am Ort der Tragödie einen Blumenkranz nieder. Weitere Tafeln mit den Namen der Opfer sollen vor der Bar "Le Carillon", den Cafés "Bonne Bière", "Comptoir Voltaire" und "Belle Equipe" sowie der Konzerthalle "Bataclan" enthüllt werden.

Am Abend des 13. November 2015 hatten drei Terrorgruppen eine blutige Anschlagsserie in Paris und seinem Vorort Saint-Denis verübt. Drei Dschihadisten jagten sich vor dem Stade de France in die Luft. Eine andere Gruppe schoss in einem Restaurantviertel in Paris um sich. Gleichzeitig nahmen drei weitere Terroristen zahlreiche Geiseln in der Konzerthalle "Bataclan". Der Attacke fielen insgesamt 130 Menschen zum Opfer. Mehr als 350 weitere wurden verletzt.    

ForumVostok
MAKS 2017