Syriens Armee bringt Al-Assad-Viertel in Westaleppo unter eigene Kontrolle

Syriens Armee bringt Al-Assad-Viertel in Westaleppo unter eigene Kontrolle
Syriens Armee bringt Al-Assad-Viertel in Westaleppo unter eigene Kontrolle
Die syrische Armee und regierungstreue Volksmilizen haben den Ende Oktober von Terroristen eroberten Bezirk Al-Assad im Westen von Aleppo unter eigene Kontrolle gebracht, berichtet RIA Nowosti unter Berufung auf eine informierte Quelle. Momentan wird das Virtel durchkämmt, denn die Terroristen könnten beim Rückzug Gebäude vermint haben. Am Rande des befreiten Bezirks werden bisher erbitterte Kämpfe geführt.

Zuvor hatten die syrische Armee, Kämpfer der libanesischen "Hisbollah" und Angehörige der regierungstreuen Milizen die bewaffneten Extremisten aus dem benachbarten Dorf Minyan verdrängt. In dieser Woche konnten die Regierungstruppen außerdem die Kontrolle über das Viertel 1070 und die anliegenden strategischen Höhen zurückgewinnen. Während einer Durchsuchung im befreiten Viertel fanden russische Militärexperten Beweise dafür, dass Terroristen Chemiewaffen gegen Zivilisten und syrische Soldaten eingesetzt hatten.

Trends: # Krieg in Syrien