"Fitch" erhöht das Bonitätsrating der Ukraine

"Fitch" erhöht das Bonitätsrating der Ukraine
"Fitch" erhöht das Bonitätsrating der Ukraine
Die internationale Ratingagentur "Fitch" hat den Bonitätsindex der Ukraine von "CCC" auf "B-" erhöht. Die Prognose sei stabil, heißt es in "Fitch". Die Ratingagentur begründet diese Verbesserung damit, dass die ausländischen Reserven des Landes innerhalb von zehn Monaten um zwei Milliarden Dollar auf insgesamt 15,5 Milliarden Dollar gestiegen sind. Vor diesem Hintergrund seien die Investitionsrisiken für ausländische Anleger geringer geworden, so die Ratingagentur.

Nichtsdestoweniger prognostiziert "Fitch" für das laufende Jahr eine Erhöhung des Zahlungsbilanzdefizits auf 2,5 Prozent des BIP gegenüber 0,2 Prozent des BIP im Jahr 2015. Im Jahr 2018 wird dieser Kennwert voraussichtlich drei Porzent des BIP erreichen. Die durchschnittliche Inflationsrate wird sich in diesem Jahr auf 14,9 Prozent belaufen, gegenüber 48,5 Prozent im Vorjahr. Die allgemeine Staatsverschuldung wird in diesem Jahr von 67 auf 74 Prozent des BIP zunehmen. Für das Jahr 2017 prognostiziert die Ratingagentur eine Beschleunigung des Wachtumstempos auf 2,5 Prozent von 1,1 Prozent im laufenden Jahr.  

 

 

ForumVostok
MAKS 2017