Trump-Gegner versperren wichtige Autostraße in Washington

Trump-Gegner versperren wichtige Autostraße in Washington
Trump-Gegner versperren wichtige Autostraße in Washington
Ungefähr 100 Aktivisten, die gegen den gewählten US-Präsidenten Donald Trump protestieren, haben einen wichtigen Straßentunnel in Washington blockiert, berichtet ein Korrespondent von RIA Nowosti vor Ort. Die Unterführung 395 liegt in einer der wichtigsten Verkehrsadern der US-amerikanischen Hauptstadt. Die Straßensperre kann die Aus- bzw. Einfahrt in die Stadt wesentlich erschweren. Die Protestler rufen Anti-Trump-Parolen aus und wollen den neuen Staatschef nicht anerkennen.

In vielen US-Städten finden ähnliche Protestaktionen den dritten Tag in Folge statt. Die größten "Widerstandsnester" sind Miami, New York, San Francisco, Atlanta und Philadelphia. In Portland und Los Angeles haben die Anti-Trump-Kundgebungen in Unruhen gemüdet, sodass die Polizei druchgreifen musste. Innerhalb der letzten drei Tage wurden einige hundert Menschen festgenommen.    

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen