icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ex-US-Botschafter Michael McFaul darf nicht mehr nach Russland

Ex-US-Botschafter Michael McFaul darf nicht mehr nach Russland
Ex-US-Botschafter Michael McFaul darf nicht mehr nach Russland.
"Es wurde bestätigt, dass ich auf der Sanktionsliste des Kremls bin und nicht nach Russland reisen kann. Dies sei wegen meiner engen Verbindung zu Obama. Ich betrachte es als Kompliment. Die USA haben Sanktionen gegen die Russen verhängt, die Putin nahestehen. Soweit ich weiß, war George Kennan der letzte US-Botschafter in der UdSSR bzw. Russland, dem die Einreise verboten wurde. Gute Gesellschaft!", schrieb der frühere Botschafter der USA in Russland, Michael McFaul, auf seinem Facebook-Profil.

Ferner brachte McFaul seine Hoffnung zum Ausdruck, dass er nicht für ewig auf der Einreiseverbotsliste stehen wird. Seit 1983 habe er in Russland gelebt und sei dorthin gereist. McFaul war vom 10. Januar 2012 bis zum Februar 2014 der US-Spitzendiplomat in Russland. Sein Amt musste er aus familiären Gründen niederlegen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen