Ein Russe wird erstmals Vizepräsident von Interpol

Ein Russe wird erstmals Vizepräsident von Interpol
Russe wird erstmals Vizepräsident von Interpol
Der Generalmajor der Polizei Alexander Prokoptschuk ist zum Vizepräsidenten der Interpol gewählt worden. Somit ist er der erste Russe, der dieses Amt bekleidet. Die Wahlen haben am letzten Tag der 85. Generalversammlung der Internationalen Kriminalpolizeilichen Organisation auf der indonesischen Insel Bali stattgefunden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Nowosti wurde Alexander Prokoptschuk mit einer Mehrheit von 127 Stimmen gewählt. Es gab zehn Gegenstimmen und acht Enthaltungen.

Die Generalversammlung der Interpol tritt mindestens einmal pro Jahr zusammen. Dort werden aktuelle Probleme diskutiert und Entscheidungen über Verfahrensweisen, Ressourcen, Methoden, Finanzen und Programme getroffen. Die Generalversammlung bestimmt auch das Exekutivkomitee.