Soziale Netzwerke: Syrische Terroristen zu Friedensverhandlungen bereit

Soziale Netzwerke: Syrische Terroristen zu Friedensverhandlungen bereit
Kämpfer der Levante-Front (Al-Dschabhat al-Schamia)
Über Profile von Terroristen in den sozialen Netzwerken wird die gemeinsame Erklärung der Extremistengruppierungen Levante-Front (Al-Dschabhat al-Schamia) und Jabhat Ansar al-Din verbreitet, in der deren Anführer behaupten, zu Friedensgesprächen bereit zu sein. "Um die Leben von tausenden Muslimen zu retten", könnten die Kämpfer über den Waffenstillstand in Syrien verhandeln. Dafür müssen Russland, die UNO und die bevollmächtigten Vertreter Saudi-Arabiens und der Türkei Garantien leisten.

Am Vortag wurde bekannt, dass die russische Marine Kalibr-Raketen gegen den IS in der Provinz Aleppo einsetzen kann. "Die bordgestützten Luftobjekte des Kreuzers 'Admiral Kusnezow' und Schiffe der russischen Kriegsflotte, die mit hochpräzisen Waffen ausgerüstet sind, bereiten sich darauf vor, in den nächsten Stunden Angriffe auf Terroristen in der Umgebung von Aleppo durchzuführen. Die Angriffe werden auf entfernte Zufahrtstraßen nach Aleppo gerichtet sein", meldete Interfax unter Berufung auf eine Quelle im russischen Verteidigungsministerium. Dabei sollten Kalibr-Marschflugkörper eingesetzt werden.

ForumVostok
MAKS 2017