Japan: Rückkehr zur Atomenergie

Japan: Rückkehr zur Atomenergie
Japan: Rückkehr zur Atomenergie - Atomkraftwerk Genkai auf der Insel Kyūshū.
Die japanische Atomenergiekommission hat beschlossen, zwei Kernreaktoren des Atomkraftwerks Genkai auf der Insel Kyūshū wieder in Betrieb zu nehmen. Die nach der Katastrophe im AKW Fukushima stillgelegten Reaktoren entsprechen den anschließend eingeführten, zusätzlichen Sicherheitsnormen, meldet Bloomberg. Der Neustart muss nun zumindest innerhalb eines Monats nach dem Ende der öffentlichen Diskussion erfolgen.

Die Katastrophe im Kernkraftwerk Fukushima-Daichi am 11. März 2011 wurde von einem Tsunami verursacht, der zu einem Zusammenbruch von drei Reaktoren und der Freisetzung von radioaktivem Material geführt hatte. Sie gilt als die größte Nuklearkatastrophe seit der Tschernobyl-Tragödie von 1986. Insgesamt sind rund 15.000 Menschen durch den Tsunami und rund 3.200 Menschen seither an den Folgen radioaktiver Bestrahlung gestorben.