Merkel fürchtet Angriff russischer Hacker bei Bundestagswahl

Merkel fürchtet Angriff russischer Hacker bei Bundestagswahl
Merkel fürchtet Angriff russischer Hacker bei Bundestagswahl.
Bundeskanzlerin Angela Merkel fürchtet, dass Hacker aus Russland den Bundestagswahlkampf beeinflussen könnten. Das erklärte die Kanzlerin am Dienstag nach einem Gespräch mit der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg in Berlin. Schon heute sei man Internet-Angriffen und Fehlinformationen aus Russland ausgesetzt. "Deshalb kann es sein, dass es im Wahlkampf eine Rolle spielen wird", so Merkel. Allerdings sei der Kampf gegen Cyberangriffe "täglich unsere Aufgabe".

Bisher haben die Geheimdienste keine Belege für diese Behauptungen vorgelegt. Zuvor hatten US-Sicherheitsbehörden Russland vorgeworfen, mit Hackerangriffen den US-Präsidentschaftswahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump zu beeinflussen. Beweise hatten auch die USA dafür bislang nicht geliefert.

Trends: # Wahlen USA