US-Präsidentschaftswahlrekord: Fast 45 Millionen Bürger haben vorzeitig abgestimmt

US-Präsidentschaftswahlrekord: Fast 45 Millionen Bürger haben vorzeitig abgestimmt
US-Präsidentschaftswahlrekord: Fast 45 Millionen Bürger haben vorzeitig abgestimmt
Nach dem aktuellen Stand haben bereits 44,9 Millionen US-Bürger ihre Entscheidung bei den 58. Präsidentschaftswahlen in den USA getroffen, berichtet Associated Press. Dies sei eine Rekordzahl für eine solche vorzeitige Stimmabgabe. Der Nachrichtenagentur zufolge könnte sie auf 50 Millionen steigen, was einer Rate von 40 Prozent der erwarteten Wähler entspricht.

Der Bundespräsident Joachim Gauck hat seine Bedenken hinsichtlich des möglichen Sieges von Republikaner Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen angedeutet. "Beim Blick nach Washington bin ich besorgt", teilte er im Interview gegenüber dem Spiegel mit. Vor allem mache ihn die „Unberechenbarkeit“ Trumps unruhig. Jedoch sprach Gauck seine Hoffnung aus, dass der künftige Staatschef der USA „das System der 'Checks and Balances'“ einhalten wird.

Zuvor hatte der russische Außenminister, Sergei Lawrow, erklärt, dass dieser US-Wahlkampf einmalig sei und den Partnern in Washington keine Ehre mache. Die wichtigsten Präsidentschaftskandidaten, Hillary Clinton und Donald Trump, überhäufen einander mit allerlei Anschuldigungen. Außerdem werfen die Demokraten Moskau vor, den republikanischen Kandidaten zu unterstützen. Der Urnengang findet am 8. November statt.

Trends: # Wahlen USA
ForumVostok
MAKS 2017