Großbritannien heißt wohlhabende Geschäftsleute aus Indien willkommen

Großbritannien heißt wohlhabende Geschäftsleute aus Indien willkommen
Britische Premierministerin, Theresa May, und ihr indischer Amtskollege, Narendra Modi
Die britische Regierung hat das Visaverfahren für indische Geschäftsleute erleichtert, indem die Begrenzungen für Studenten und Stellenbewerber erhalten geblieben sind, meldet der TV-Sender ITV. Der britischen Premierministerin, Theresa May, zufolge haben nun die Vertreter des internationalen Großunternehmertums aus Indien Zugang zum Visumsystem „Der große Klub“. Sie betonte, dass den Bürgern Indiens mehr Arbeitsgenehmigungen erteilt werden als „denen der USA, Australiens und Chinas zusammen“.

Der Vorsitzende der Assoziation der britischen Bankiers (BBA), Anthony Browne, hat in seinem Artikel für die Zeitung "The Observer" bekanntgegeben, dass sich die größten Geldhäuser darauf vorbereiten, Anfang 2017 aus dem Vereinigten Königreich wegzuziehen. Der Grund sei der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Für die Banken bedeute der Brexit nicht nur zusätzliche Unkosten. Er bedrohe das Recht der Geldhäuser, Dienstleistungen zu erweisen.