Peking: Rund 500 Flüge wegen Smog und Bewölkung gestrichen

Peking: Rund 500 Flüge wegen Smog und Bewölkung gestrichen
Peking: Rund 500 Flüge wegen Smog und Bewölkung gestrichen
Der Flughafen Peking musste heute knapp 500 Flüge wegen starken Smogs und dichter Bewölkung streichen, berichtet Radio China International (CRI). Bis 12 Uhr Ortszeit konnten nur 43 Prozent der Jets starten. Dutzende regionale und internationale Flüge wurden verschoben. Die Sichtweite belief sich in einigen Bezirken und Vororten der Stadt auf ungefähr 200 Meter.

Zuerst hob die Stadverwaltung den Smogalarm auf die Stufe "Orange" an. Später aber wurde er auf die Stufe "Gelb" zurückgesenkt. Seit dem Jahr 2013 gilt in China ein Vier-Stufen-Smogalarm. Die höchste Stufe "Rot" wird ausgesprochen, wenn der starke Smog innerhalb von mehr als drei Tagen hält.