Russland feiert Tag der Volkseinheit

Russland feiert Tag der Volkseinheit
Russland feiert Einheit
Am Freitag begeht Russland den Tag der Einheit des Volkes. An diesem Tag im Jahr 1612 hatte die Volkswehr unter Führung von Kusma Minin und Dmitri Poscharski Moskau von den polnischen Besatzern befreit. In mehreren Städten finden aus diesem Anlass Festveranstaltungen statt – so ziehen bis zu 80.000 Bürger mit russischen Flaggen durch die Stadtmitte von Moskau. Das Motto der feierlichen Kundgebungen lautet: "Wir sind einig".

Eine besondere Bedeutung bekam das Fest durch die Wiedervereinigung der Halbinsel Krim mit der Russischen Föderation. Am 16. März 2014 wurde inmitten der Wirren nach dem Maidan-Putsch in Kiew auf der Krim ein Referendum über den Zugehörigkeitsstatus abgehalten, um zu bestimmen, ob die Krim wieder russisch wird oder ukrainisch bleibt. Die Krim-Bürger stimmten mit einer überwältigenden Mehrheit von 96,77 Prozent dafür, wieder ein Teil der Russischen Föderation zu werden.