Situationen in Mossul und Aleppo sind unterschiedlich, aber nicht die Terroristen - Sacharowa

Situationen in Mossul und Aleppo sind unterschiedlich, aber nicht die Terroristen - Sacharowa
Situationen in Mossul und Aleppo sind unterschiedlich, aber nicht die Terroristen - Sacharowa
Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, nannte vier Unterschiede im Kampf gegen die Terroristen in Syrien und dem Irak. Während die syrische und russische Luftwaffe seit zwei Wochen keine Angriffe auf Aleppo fliegen, bombardiert die Koalition Mossul ununterbrochen aus der Luft. Die Zivilbevölkerung kann Aleppo durch sechs humanitäre Korridore verlassen. Es gibt sogar zwei weitere für Kämpfer, wo diese samt leichter Waffen hinaus können.

Mossul ist dabei umringt, und die Koalition hat vor, alle Kämpfer umzubringen. In Aleppo sind internationale Organisationen und Journalisten tätig, während die Lage in Mossul nicht beleuchtet wird. In der Pressekonferenz erinnerte Sacharowa daran, dass zurzeit russische Militärexperten Proben im Gebiet des C-Waffen-Einsatzes in Syrien entnehmen. „Die Experten des russischen Verteidigungsministeriums sind mit allen notwendigen technischen Mitteln versorgt, um eine Express-Analyse durchzuführen, die Proben zu entnehmen und nach Russland zu befördern“. Dies gab vorher der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, bekannt. Die gefundenen giftigen Chemikalien sowie ihre Verwesungsprodukte sollen im Laboratorium des Wissenschaftszentrums der russischen Strahlen-, Chemie- und Biologieschutzstreitkräfte ausgewertet werden.

Trends: # Krieg in Syrien