Aleppo: Terroristen lassen Bewohner für 300 Dollar aus der Stadt

Aleppo: Terroristen lassen Bewohner für 300 Dollar aus der Stadt
Aleppo: Terroristen lassen Bewohner für 300 Dollar aus der Stadt
Im syrischen Aleppo verteilen Terrorkämpfer Flugblätter, laut denen die Menschen die Stadt durch humanitäre Korridore für 300 US-Dollar verlassen dürfen. „Unsere Führung sei sich der Leiden der Stadteinwohner wegen Luftangriffe und der Blockade einiger Aleppo-Viertel von syrischen Militärs bewusst. Nach einer Beratung mit unseren Brüdern werden wir den Menschen im Alter von 14 bis 55 Jahren erlauben, die Stadt zu verlassen, wenn sie uns 150.000 syrische Lira (ca. 300 Dollar) zahlen“, heißt es.

Zuvor hatte die militärische Führung der syrischen Regierungskräfte bekanntgegeben, dass die Terrormiliz Dschabhat Fatah asch-Scham, vorher Al-Nusra-Front, und ihre Alliierten die Offensive im syrischen Aleppo verstärkt haben. Die Islamisten würden „die Feuerpause ausnutzen, um massive Operationen vorzubereiten, deren Ziele Schulen und die Zivilbevölkerung Aleppos sein sollen“. Im Laufe der vergangenen Tage sollen 84 Menschen bei Beschüssen durch al-Nusra-Kämpfer getötet und weitere 280 verletzt worden sein.