Militäreinsatz in Mossul – IS wird zurückgedrängt

Militäreinsatz in Mossul – IS wird zurückgedrängt
Militäreinsatz in Mossul – IS wird zurückgedrängt
Die Anti-Terror-Einheiten der irakischen Streitkräfte haben den Bezirk Kokjali im Westen Mossuls von den Kämpfern des Islamischen Staates komplett befreit, meldet RIA Nowosti. Laut Angaben der örtlichen Polizei sollen die Terroristen auch im Gebiet Hamam al-Alil südlich der Stadt Niederlagen erleiden. Die Militärs würden sich mittlerweile auf einen großen Befreiungseinsatz vorbereiten.

In der zweitgrößten irakischen Stadt Mossul läuft seit 17. Oktober die Militäroffensive gegen den IS. Schiitische, kurdische und irakische Einheiten führen den Kampf am Boden. Aber auch tausende US-Soldaten sind im Irak. Nur für die Operation in Mossul kamen 600 weitere. Sie fungieren vorwiegend als Berater, aber beteiligen sich auch teilweise an den Kämpfen. Die US-geführte Koalition greift die Dschihadisten zudem aus der Luft an. Bei den Luftangriffen wurden bereits Hunderte Zivilisten getötet.

ForumVostok