Umfeld des ukrainischen Abgeordneten: "39 Milliarden Dollar in der Steuererklärung waren ein Witz"

Umfeld des ukrainischen Abgeordneten: "39 Milliarden Dollar in der Steuererklärung waren ein Witz"
Umfeld des ukrainischen Abgeordneten: "39 Milliarden Dollar in der Steuererklärung waren ein Witz"
Nachdem der ehemalige Anführer des nationalistischen Kampfverbandes "Aidar" und jetzige Abgeordnete der Obersten Rada, Sergei Melnitschuk, in seiner Steuererklärung für das vorige Jahr ein Einkommen in Höhe von 38,7 Milliarden US-Dollar gemeldet hat, muss der Rada-Pressedienst Rede und Antwort stehen. Die Erklärung, woher der Parlamentarier so viel Geld hat, ist einfach: Das soll ein Witz gewesen sein. Mit dieser Summe hätte Sergei Melnitschuk die 12. Zeile der "Forbes"-Rangliste belegen können.

Das ist nicht das erste Mal, dass ukrainische Parlamentarier zu spotten belieben. Zuvor hat der Abgeordnete Wladimir Parassjuk in seiner Steuererklärung eine Uhr gemeldet, die ihm Sankt Nikolaus geschenkt haben soll. "Eine Uhr. Geschenk. P.S. Die hat mir Sankt Nikolaus gebracht. Ich kann das aber nicht genau sagen, weil ich zu dem Zeitpunkt geschlafen habe", zitiert das Blatt "Ukrainskaja Prawda" aus der Steuererklärung des Abgeordneten.