US-Militärs entschuldigen sich für Annäherung der Flugzeuge Russlands und der Koalition über Syrien

US-Militärs entschuldigen sich für Annäherung der Flugzeuge Russlands und der Koalition über Syrien
Russisches Militärflugzeug Su-35
US-Militärs haben sich für die gefährliche Annäherung der russischen Su-35 und des US-AWACS-Flugzeugs am 17. Oktober über Syrien entschuldigt, meldet das Verteidigungsministerium Russlands. Sie versprachen „die notwendige Arbeit mit den Piloten durchzuführen, um derartige Vorfälle in Zukunft zu vermeiden“. Der Sprecher der Behörde, Igor Konaschenkow, riet seinen US-Kollegen den schwarzen Peter Russland gewohnheitsmäßig nicht zuzuspielen, sich in der Gewalt und Lenkräder in den Händen zu haben.

Am Freitag gab das Pentagon bekannt, dass die Annäherung der Flugzeuge Russlands und der Koalition über Syrien nicht böswillig war. „Die Flugzeuge waren etwa eine halbe Meile voneinander entfernt. Die russische Maschine ist direkt vor dem Jet der Koalition vorbei geflogen. Wir glauben nicht, dass es böswillig getan wurde“, zitierte die Nachrichtenagentur RIA Nowosti den offiziellen Stabsvertreter der Koalition für den Kampf gegen den Islamischen Staat, John Dorrian. Über diesen Vorfall sei öffentlich nicht berichtet worden, weil man die Verhältnisse zwischen Moskau und Washington „nicht anheizen“ wollte.

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok