icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Poroschenkos Eule stößt Schwert durch Russland

Poroschenkos Eule stößt Schwert durch Russland
Der ukrainische Präsident, Petro Poroschenko, hat den neuen Chef des Aufklärungsdienstes beim Verteidigungsministerium des Landes vorgestellt. Dabei wurde das Logo der Behörde erstmals offiziell präsentiert. Das Emblem ist eine Eule, die auf einer Landkarte das Territorium Russlands mit einem Schwert durchsticht. Im Hintergrund ist die ukrainische Flagge mit der Überschrift „Ukraine über alles“.

Am 25. Jahrestag der Unabhängigkeit der Ukraine erklärte Petro Poroschenko in einem Interview für den Fernsehsender CNN, dass Wladimir Putin die Ukraine als Teil des „russischen Reiches“ betrachte.       

„Russland braucht nicht Donezk oder Lugansk. Sie brauchen mein ganzes Land als Teil des russischen Reiches“, meinte der ukrainische Staatschef.

Das einzige Ziel Moskaus sei eine instabilere und unsicherere Welt. Als „weltweit führende Großmacht“ sollten die USA „Schulter an Schulter“ mit der Ukraine für die globale Stabilität kämpfen. Dabei beschuldigte der ukrainische Präsident Moskau ein übriges Mal, sich in den Donbass-Konflikt einzumischen.

Der Kreml bestreitet, eine Konfliktpartei im innerukrainischen Konflikt zu sein. Moskau sei daran interessiert, dass Kiew seine politische und wirtschaftliche Krise so schnell wie möglich überwinde.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen