icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

FBI nimmt Ermittlungen gegen Clinton in E-Mail-Affäre wieder auf

FBI nimmt Ermittlungen gegen Clinton in E-Mail-Affäre wieder auf
FBI nimmt Ermittlung gegen Clinton in E-Mail-Affäre wieder auf
Die US-Bundespolizei FBI hat angekündigt, die Ermittlungen gegen die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton wieder aufzunehmen. Dies teilte FBI-Direktor James Comey dem amerikanischen Kongress am Freitag mit. Er erklärte, dass im Zuge einer anderen Ermittlung weitere E-Mails von Clinton aufgetaucht seien, die vertrauliche Inhalte enthalten könnten. Nun werde geprüft, ob diese E-Briefe für Clintons Fall eine maßgebliche Rolle spielen.

Während ihrer Amtszeit als US-Außenministerin von 2009 bis 2013 hatte Hillary Clinton private Server für ihre dienstliche Kommunikation genutzt. Dadurch verstieß sie gegen die geltenden Sicherheitsregeln. Das FBI hatte den Fall Clinton untersucht und der Politikerin extreme Nachlässigkeit vorgeworfen. Jedoch empfahl die Behörde, keine Anklage gegen Clinton zu erheben. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen