Wigwam für Clinton – US-Indianer protestieren gegen Erdöl-Pipeline

Wigwam für Clinton – US-Indianer protestieren gegen Erdöl-Pipeline
Wigwam im Clinton-Kampagnenbüro – US-Indianer protestieren gegen Erdöl-Pipeline.
Die Jugendlichen aus dem US-Indianerreservat Standing Rock haben aus Protest gegen den Bau der Öl-Pipeline Dakota Access im Kampagnenbüro der Demokratin Hillary Clinton einen Wigwam aus Holz und Stoff errichtet und ein Banner mit der Aufschrift "Verteidiger, nicht Protestler" aufgestellt. "Wir wollen einfach nur gehört werden. Als die nächste Staatschefin muss sie unsere Interessen vertreten", zitiert die Nachrichtenagentur Grist einen Protestierenden.

Seit Monaten protestieren die indianischen Völker Nordamerikas gegen eine Pipeline für Fracking-Öl durch den Missouri. Sie befürchten, dass der Öltransport die Wasserressourcen auf ihrem Land schädigen könnte. Die Ölleitung soll 1.825 Kilometer lang werden. 

Trends: # Wahlen USA
ForumVostok