Estland weiht Denkmal zu Ehren von SS-Unterscharführer – Russland fordert UNO-Beurteilung

Estland weiht Denkmal zu Ehren von SS-Unterscharführer – Russland fordert UNO-Beurteilung
In der Schule von Laupa in Estland wurde eine bronzene Büste des SS-Unterscharführers Harald Nugiseks eingeweiht. Die Zeremonie fand am 95. Tag seit der Geburt des SS-Mannes statt. Der Direktor der Bildungseinrichtung, Kaarel Aluoja, glaubt, dass die Verewigung des Andenkens an Nugiseks das Wachstum des Patriotismus unter estländischen Schülern fördern werde. Dadurch soll auch ihre Bereitschaft erhöht werden, im Fall einer plötzlichen Gefahr von außen ihr Vaterland zu verteidigen, so Aluoja.

Am Donnerstag hat das russische Außenministerium mehrere internationale Organisationen dazu aufgerufen, die Einweihung der Büste zu beurteilen. Dies teilte die Behörde auf ihrem Twitter-Account mit. „Sacharowa: Wir rufen Rechtschutzinstitutionen, UNO, OSZE und Europarat auf, die Aufstellung des Denkmals dem Nazi-Verbrecher Harald Nugiseks zu beurteilen“, heißt es.