Poroschenko beschließt, Löhne von vier Millionen Ukrainern zu erhöhen

Poroschenko beschließt, Löhne von vier Millionen Ukrainern zu erhöhen
Poroschenko beschließt, Löhne von vier Millionen Ukrainern zu erhöhen
Am Mittwoch hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko seinen Beschluss verkündet, die Löhne von vier Millionen ukrainischen Bürgern ab dem nächsten Jahr zu erhöhen. Dies teilte der Pressedienst von Poroschenko mit. „Ab dem 1. Januar 2017 wird es in der Ukraine keinen berufstätigen Menschen geben, der weniger als 3200 Hrywna (Rund 115 Euro. – RT) verdient“, zitiert die Nachrichtenagentur RIA Nowosti den ukrainischen Staatschef.

Zuvor hatte Poroschenko erklärt, dass die Ukraine nicht nur von Kredittranchen des Internationalen Währungsfonds leben kann. Dies schrieb er am Dienstag auf seinem Twitter-Account. „Die Ukraine kann und wird nicht nur von Tranchen des IWF, der Weltbank und von finanzieller Hilfe der EU leben. Diese Hilfe ist ein ‘finanzielles Kissen‘ für die Durchführung von Reformen“, so Poroschenko.