180-Grad-Wende bei CETA: Belgische Regionalvertreter erzielen Einigung

180-Grad-Wende bei CETA: Belgische Regionalvertreter erzielen Einigung
Ministerpräsident der Wallonie, Paul Magnette, ist nach Brüssel zum Treffen der belgischen Regionalvertreter gekommen
Zum CETA-Abkommen ist eine grundsätzliche Einigung erzielt worden. Nach einer Verhandlungsrunde in der Nacht auf Donnerstag sind die belgischen Regionalvertreter wieder zu einer Sitzung über den Freihandelsabkommen mit Kanada zusammengetroffen. Einige Punkte des Dokuments müssten noch besprochen werden, gab der Ministerpräsident der Wallonie, Paul Magnette, bekannt. Bei einer nachfolgenden Pressekonferenz müssen die Details präsentiert werden.

Am Donnerstagmorgen hatte die kanadische Delegation ihre Teilnahme am EU-Gipfel zur Unterzeichnung vom Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union am 27. Oktober abgesagt, berichtete TASS. Jedoch sei Kanada nach wie vor bereit, das Dokument unter Zustimmung Europas zu unterschreiben. Dies lässt sich aus der Meldung des offiziellen Vertreters des kanadischen Ministeriums für internationalen Handel, Alex Lawrence, schlussfolgern.

ForumVostok