Kiew wird für Eurovision 8 Millionen US-Dollar zahlen

Kiew wird für Eurovision 8 Millionen US-Dollar zahlen
Kiew wird für Eurovision 8 Millionen US-Dollar zahlen
Die ukrainische Regierung hat vor, für die Vorbereitung des internationalen Musikwettbewerbs Eurovision 2017 in Kiew fast 8 Millionen Dollar zur Verfügung zu stellen. Dabei sollen etwa 1,9 Millionen bereits dieses Jahr zugewiesen werden, die restlichen 5,8 Millionen würden nächstes Jahr dazukommen, meldet die Nachrichtenagentur Ukrinform. Nach Berechnungen ukrainischer Behörden kann die Stadtverwaltung durch das Ereignis 20 Millionen Euro verdienen.

Der 62. Eurovision Song Contest (ESC) findet im Mai 2017 in Kiew statt. Austragungsort wird das Internationale Messezentrum der ukrainischen Hauptstadt sein. Die Ukraine will tief in die Tasche greifen, um dieses Prestigeereignis erfolgreich über die Bühne zu bringen. Die ESC-Förderung und Sponsorengelder sind frühestens im Juli 2017, also erst nach Ende des Wettbewerbs zu erwarten. 

Der Eurovision Song Contest 2017 wird erwartungsgemäß in Kiew stattfinden. Am Freitag gab das Organisationskomitee seine Entscheidung zu Gunsten der Hauptstadt bekannt.