US-Verteidigungsministerium: IS plant neue Angriffe auf Weststaaten

US-Verteidigungsministerium: IS plant neue Angriffe auf Weststaaten
US-Verteidigungsministerium: IS plant neue Angriffe auf Weststaaten
Die Terrormiliz Islamischer Staat bereitet sich mittlerweile auf neue Terroranschläge auf westliche Länder aus der syrischen Stadt Rakka vor, gab der Befehlshaber der US-Truppen im Irak und Syrien, Oberstleutnant Stephen J. Townsend, gegenüber der Nachrichtenagentur CBS bekannt. „Wir wissen, dass sie irgendetwas planen, und dass es sich auf das Ausland bezieht. Wir wissen nicht genau, wo sie attackieren werden. Wir wissen nicht genau, wann“, sagte Townsend.

Am 17. Oktober hat der Leiter der sogenannten islamischen Religionspolizei in Aleppo eine Revolte gegen den Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Baghdadi, begonnen. Er sei Richtung der syrischen Stadt Rakka geflohen, seine Frau sei festgenommen worden. Der Aufstand soll von einem Mann namens Abu Usman geführt werden. Zuvor hatten seine Truppen vier Stellungen des Islamischen Staates angegriffen. Es ist bekannt, dass al-Baghdadi die unter seiner Kontrolle stehende Einheiten aufgerufen hatte, der Revolte Widerstand zu leisten und die Leiter der islamischen Religionspolizei zu vernichten. In der Nacht zum 17. Oktober hatte die Offensive der irakischen Armee zur Rückeroberung von Mossul aus den Händen der Terrormiliz Islamischer Staat begonnen.

Trends: # Krieg in Syrien