Aleppo: Abzug von 40 Zivilisten wegen Beschuss von Terroristen vereitelt

Aleppo: Abzug von 40 Zivilisten wegen Beschuss  von Terroristen vereitelt
Aleppo: Abzug von 40 Zivilisten wegen Beschüsse von Terroristen vereitelt
„Wegen des Scharfschützenfeuers seitens der Terrormilizen wurde ein erneuter Versuch von Vertretern der syrischen Regierung und des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, etwa 40 Zivilisten aus östlichen Bezirken Aleppos in sichere Teile der Stadt abzuziehen, vereitelt“, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, gegenüber RIA Nowosti mit. Ihm zufolge würden die Terroristen die Wohnbezirke der Stadt weiter unregelmäßig beschießen.

Für friedliche Bürger, die aus den östlichen Bezirken von Aleppo weg wollen, sind rund um die Uhr sechs humanitäre Korridore offen, wo man auch warmes Essen und medizinische Hilfe bekommen kann. Am 24. Oktober haben 48 Frauen und Kinder den östlichen Teil der Stadt durch einen humanitären Korridor in Begleitung von Offizieren des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien verlassen. Das russische Militär machte keine Details davon publik, um auf dieselbe Weise mehr Leute herauszubekommen.

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok