Vergiftungsgefahr in Ludwigshafen

Vergiftungsgefahr in Ludwigshafen
Vergiftungsgefahr in Ludwigshafen
Der Rettungsdienst von Ludwigshafen hat vor möglichen verseuchten Niederschlägen nach der jüngsten Explosion im BASF-Chemiewerk gewarnt. Dies gab die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf örtliche Medien bekannt. Das Unternehmen soll mehr als 7.000 chemische Artikel produzieren.

Im BASF-Werk Ludwigshafen hat sich am 17. Oktober eine Explosion ereignet. Zum Zeitpunkt der Explosion wurden Arbeiten an einer Rohrleitungstrasse durchgeführt. Ein Sprecher der Stadt gab bekannt, dass drei Personen diesen Unfall nicht überlebt haben und sechs weitere schwer verletzt wurden.