icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ex-Pentagon-Chef: Nuklearkatastrophe ist wahrscheinlicher als im Kalten Krieg

Ex-Pentagon-Chef: Nuklearkatastrophe ist wahrscheinlicher als im Kalten Krieg
Ex-Pentagon-Chef: Nuklearkatastrophe ist wahrscheinlicher als im Kalten Krieg
Wegen der Unstimmigkeiten zwischen Russland und den USA ist die Wahrscheinlichkeit einer Nuklearkatastrophe in den letzten zehn Jahren viel höher als im Kalten Krieg, erklärte der ehemalige Pentagon-Chef William Perry. "Als der Kalte Krieg zu Ende war, ist diese Gefahr verschwunden", sagte Perry, "aber jetzt, denke ich, ist sie zurück". Der Grund dafür sei die Gefahr des nuklearen Terrorismus sowie eines regionalen Nuklearkrieges.

Zuvor hatten US-amerikanische Generäle erklärt, dass der künftige Krieg gegen Russland und China schnell verlaufen und in zahlreichen Todesopfern resultieren werde. Dabei betonte der Leiter des US-amerikanischen Armeestabs, Mark Milley, dass der Krieg „fast unausweichlich“ sei. "Wir werden den bewaffneten Konflikt auf unseren Wunsch hin nicht stoppen können“, sagte Generalmajor William Hicks in diesem Zusammenhang.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen