Der ukrainische FC "Wolyn Luzk" soll wegen neonazistischer Parolen seiner Fans bestraft werden

Der ukrainische FC "Wolyn Luzk" soll wegen neonazistischer Parolen seiner Fans bestraft werden
Der Ukrainische Fußball-Verband (FFU) wird den FC "Wolyn Luzk" wegen neonazistischer Parolen seiner Fans bestrafen. Während des Spiels gegen den FC "Dnipro" im Rahmen der 12. Runde der ukrainischen Premier League haben die "Wolyn"-Anhänger mehrmals "White power" und "Sieg Heil! Rudolf Heß! Hitlerjugend! SS!" ausgerufen. Das Treffen endete 3:0.

"Das Komitee für Stadionsicherheit wird diesen Vorfall unbedingt erörtern und ihn an das Kontroll- und Disziplinarkomitee des FFU weiterleiten. Es soll dann die Strafe bestimmen. Ich bin mir sicher, dass die Strafe spürbar sein wird. Zurzeit kann ich nur eines garantieren: Die entsprechenden Behörden werden diesen Vorfall nicht außer Acht lassen, indem sie ihn adäquat einstufen werden", sagte der FFU-Vizepräsident, Igor Kotschetow, gegenüber der ukrainischen Wochenzeitung "Serkalo Nedeli".  

ForumVostok
MAKS 2017