Aleppo: Keine Luftangriffe von russischen und syrischen Streitkräften seit sieben Tagen

Aleppo: Keine Luftangriffe von russischen und syrischen Streitkräften seit sieben Tagen
Aleppo: Keine Luftangriffe von russischen und syrischen Streitkräften seit sieben Tagen
Die russischen und syrischen Streitkräfte haben seit einer Woche keine Luftangriffe auf das Gebiet Aleppo ausgeführt und keine Flüge über der Stadt absolviert. Dies teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, mit. Für friedliche Bürger, die die östlichen Bezirke von Aleppo verlassen, seien rund um die Uhr sechs humanitäre Korridore offen, wo man auch warmes Essen und medizinische Hilfe bekommen kann.

Am 24. Oktober hätten 48 Frauen und Kinder den östlichen Teil der Stadt durch einen humanitären Korridor in Begleitung von Offizieren des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien verlassen, berichtete er weiter.

„48 Menschen konnten aus dem östlichen Bezirk fliehen. Wir dürfen keine Details offenbaren. Wir hoffen, dass wir auf dieselbe Weise mehr Leute herausbekommen können“, bestätigte die Information auch ein Vertreter der örtlichen Polizei.

Nach dem Ablauf der dreitägigen humanitären Pause haben die syrischen Regierungsstreitkräfte eine Offensive im Süden Aleppos begonnen.

Trends: # Krieg in Syrien