Mehr als 40 antike Schiffe am Schwarzmeerboden entdeckt

Mehr als 40 antike Schiffe am Schwarzmeerboden entdeckt
Mehr als 40 antike Schiffe am Schwarzmeerboden entdeckt
Im Laufe einer wissenschaftlichen Expedition haben Archäologen einen antiken Schiffsfriedhof aus insgesamt mehr als 40 Einheiten sichergestellt, berichtet die Zeitung Daily Mail. Die Schiffe sollen dem Zeitalter des Byzantinischen und Osmanischen Reiches entstammen. Bei den Unterwasserarbeiten in der Tiefe von 1.800 Metern wurde das nach dem letzten technologischen Stand ausgerüstetes Spezialgerät eingesetzt.

Archäologen haben kürzlich in Phanagoria in der Region von Krasnodar einen spektakulären Fund gemacht. Es soll sich dabei um die Marmor-Stele [Grabstein] des Großkönigs des persischen Achämenidenreichs, Dareios I., handeln. Zu dem Schluss kommen die Archäologen, nachdem Philologen unter anderem den Namen des Großkönigs entzifferten. Dareios I., der von 549 bis 486 vor Christi gelebt hat, gilt neben Kyros dem Großen als bedeutendster Großkönig des persischen Reichs.

ForumVostok
MAKS 2017