Geheimer Nazi-Militärstützpunkt in Arktis entdeckt

Geheimer Nazi-Militärstützpunkt in Arktis entdeckt
Geheimer Nazi-Militärstützpunkt in Arktis entdeckt
Russische Wissenschaftler haben auf der Insel Alexandraland in der Arktis eine unbekannte Nazi-Militärbasis gefunden, schreibt Daily Express. Sie liegt 1.000 Kilometer vom Nordpol entfernt und wurde 1942 errichtet. Aus den Bunkerruinen wurden über 500 Gegenstände aus dem Zweiten Weltkrieg geholt, darunter Benzinkanister und Papierdokumente. Dank der Kälte sind sie in einem guten Zustand erhalten geblieben. Die Nationalsozialisten hatten den Stützpunkt 1944 verlassen.

Im August wurden in Podolsk, einer Stadt südlich von Moskau, Terminkalender von Heinrich Himmler gefunden. Sie ergänzten Details seines Lebens als Reichsführer der SS im Dritten Reich. Die zu jenem Zeitpunkt gefundenen Kalender umfassten die Jahre 1941, 1942 und 1945. Die gefundenen Einträge ergänzten die Jahre 1938, 1943 und 1944.