Flugzeugabsturz auf Malta: An Bord waren Mitarbeiter des französischen Außenministeriums

Flugzeugabsturz auf Malta: An Bord waren Mitarbeiter des französischen Außenministeriums
Flugzeugabsturz auf Malta: An Bord waren Mitarbeiter des französischen Außenministeriums
An Bord des auf Malta abgestürzten Flugzeuges befanden sich Mitarbeiter des französischen Außenministeriums, teilte die Nachrichtenagentur TASS mit. Sie sollen auf ihrem Weg nach Libyen auf Anordnung des französischen Zolldienstes gewesen sein. Ihr Ziel war es, Flüchtlingsströme im Mittelmeer zu beobachten und Routen von illegalen Flüchtlingsschleppern und Drogendealern zu entdecken.

Am Montagmorgen war ein militärisches Kleinflugzeug am Flughafen von Malta verunglückt. Die luxemburgische Maschine habe sich kurz nach dem Start auf die rechte Seite gedreht und sei dann in den Boden gestürzt, so Augenzeugen. Danach ging das Flugzeug in Flammen auf, berichtet „Times of Malta“. Mindestens fünf Menschen sind dabei ums Leben gekommen.