Über 30 türkische Diplomaten suchen Asyl in Deutschland

Über 30 türkische Diplomaten suchen Asyl in Deutschland
Über 30 türkische Diplomaten suchen Asyl in Deutschland
35 türkische Diplomaten und ihre Familienmitglieder haben in Deutschland Asyl beantragt, bestätigte am Montag der Sprecher des Bundesinnenministeriums, Johannes Dimroth. Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei seien die Pässe von acht Mitarbeitern der türkischen Botschaft in der BRD annulliert worden, meldeten vorher deutsche Medien. Wenigstens drei von ihnen, auch der Militärattaché, hatten Deutschland um Asyl nachgesucht.

Türkische Behörden werfen den betroffenen Diplomaten Verwicklung in den Putschversuch und Sympathie mit der religiösen Gülen-Bewegung vor. Am 20. Juli hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan gemeinsam mit dem Parlament im Zusammenhang mit dem vereitelten Putschversuch am 15. Juli erstmalig einen Ausnahmezustand verhängt. In der Nacht zum 16. Juli hatte eine Gruppe von Offizieren innerhalb der Streitkräfte, die der umstrittenen Gülen-Bewegung mit Sitz in den USA angehören sollen, einen Putschversuch in der Türkei unternommen. Dieser war von den staatlichen Sicherheitskräften und der Bevölkerung vereitelt worden. Bei der Konfrontation waren nach offiziellen Angaben mindestens 246 Zivilisten getötet worden, über 2.000 Menschen hatten Verletzungen erlitten.

Trends: # Putschversuch in der Türkei
ForumVostok