Lawrow: Jedwede einseitige Sanktionen werden scheitern

Lawrow: Jedwede einseitige Sanktionen werden scheitern
Das Beispiel von Kuba hat bewiesen, dass einseitige Sanktionen jeder Art Scheitern erwartet, erklärte der russische Außenminister, Sergej Lawrow, in einer Pressekonferenz mit seinem guatemaltekischen Amtskollegen, Carlos Raúl Morales. Er erinnerte daran, dass der US-Präsident, Barack Obama, das Fiasko der Blockade Kubas anerkannt hatte. Trotzdem hätten sich die europäischen Länder neuerdings die Manier angeeignet, den Sanktionsschlagstock zu schwenken.

Am Donnerstag war bei dem EU-Gipfel in Brüssel von neuen konkreten Sanktionen gegen Russland keine Rede. Doch haben die Staats- und Regierungschefs das Vorgehen Russlands in Syrien stark kritisiert. „Die EU-Regierungschefs haben auf zahlreiche Aktivitäten Russlands aufmerksam gemacht: Verletzungen der Lufträume, Desinformationskampagnen, Cyberangriffe, Eingriffe in die politischen Prozesse in der EU und vieles mehr“, so der EU-Ratspräsident Donald Tusk.