Russische Sojus-Rakete mit neuer ISS-Besatzung erfolgreich gestartet - Video

Russische Sojus-Rakete mit neuer ISS-Besatzung erfolgreich gestartet
Russische Sojus-Rakete mit neuer ISS-Besatzung erfolgreich gestartet
Vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe ist die Trägerrakete Sojus-FG mit dem bemannten Raumschiff Sojus MS-02 erfolgreich gestartet. An Bord sind zwei russische Kosmonauten, Andrej Borissenko und Sergej Ryschkow, und ihr US-Kollege, Shane Kimbrough. Am Freitag wird es an die Internationale Raumstation ISS angekoppelt.

Die neue Besatzung wird im Weltall 155 Tage verbringen. Sie wird  über 50 technische, biotechnologische, biologische, geophysische und medizinische Experimente durchführen. Auf dem Programm steht auch die Wartung der Bordsysteme, zusätzliche Ausstattung der ISS und die Arbeit mit Frachtschiffen – dem russischen Progress MS, US-amerikanischen Dragon und japanischen HTV.