Halbnackte Skulptur Hillary Clintons sorgt für Prügelei in New York

Halbnackte Skulptur Hillary Clintons sorgt für Prügelei in New York
Halbnackte Skulptur Hillary Clintons sorgt für Prügelei in New York
Eine halbnackte Skulptur der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin, Hillary Clinton, hat in New York eine Prügelei ausgelöst. Die mannsgroße Statue, die Hillary Clinton karikiert darstellte, wurde von dem 27-jährigen Bildhauer Anthony Scioli unweit der U-Bahn-Station Bowling Green aufgestellt. Im August hatte der Künstler den republikanischen Herausforderer von Hillary Clinton, Donald Trump, "entkleidet".

Eine Frau, Mitarbeiterin eines in der nähe befindlichen Museums, fand an Hillary Clintons Statue wenig Gefallen. Augenzeugen zufolge soll sie das Kunstwerk von Anthony Scioli mit verschiedenen Gegenständen beworfen haben. Ein Video zeigt die umgekippte Skulptur und eine Menge von Zaungästen, die eine hitzige Diskussion beobachten.     

Später traf die Polizei ein und forderte Anthony Scioli auf, die Skulptur wegzuschaffen, zumal der Künslter keine Ausstellungsgenehmigung vorzeigen konnte.

Trends: # Wahlen USA