Belgische Luftstreitkräfte bombardieren Aleppo: Mindestens sechs Tote und vier Verletzte

Belgische Luftstreitkräfte bombardieren Aleppo: Mindestens sechs Tote und vier Verletzte
Belgische Luftstreitkräfte bombardieren Aleppo: Mindestens sechs Tote und vier Verletzte
Bei einem Luftangriff auf den Ort Hassajek in der Provinz Aleppo wurden mindestens sechs Menschen getötet, weitere vier wurden verletzt. Dabei waren zwei belgische Kampfjets vom Typ F-16 im Einsatz. „Bei der Bombardierung wurden zwei Wohnhäuser zerstört und sechs Menschen getötet, vier erlitten Verletzungen verschiedener Schweregrade. Weder russische noch syrische Luftstreitkräfte befanden sich in der Region“, heißt es auf der Webseite des russischen Verteidigungsministeriums.

„Wir warten auf eine harte Verurteilung der Angriffe auf Zivilobjekte und des Mordes an Zivilisten seitens des US-amerikanischen Außenministeriums. Ich glaube, es wird auch kein Problem sein, Fotos der Toten zu finden, um eine entsprechende CNN-Kampagne anzulegen“, schrieb die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, auf Facebook.

Am Dienstag hatten die russischen und syrischen Fliegerkräfte Lufteinsätze in der Gegend um Aleppo vorübergehend gestoppt. Das Feuer war vor dem Beginn einer humanitären Pause eingestellt worden, die am 20. Oktober in Kraft tritt. Zu dieser Zeit sollen die staatlichen Truppen Syriens von Aleppo abgezogen werden, damit die Kämpfer die Stadt verlassen können.

Trends: # Krieg in Syrien